Auf Spuren August des Starken

Schillergarten

Statt wie sonst üblich den gewohnten Weg Richtung Büro zu nehmen, ging es für uns am Morgen des 12. Mai geradewegs zur Bushaltestelle um die Ecke. Der traditionelle Firmenausflug stand an diesem Tag auf unserem Programm. Mit dem Bus und gut versorgt mit Frühstückstüten ging es nun immer Richtung Sonnenaufgang zunächst ins schöne Dresden.

Erster Halt war hier der Schillergarten direkt an der bekannten Loschwitzer Brücke, dem Blauen Wunder. Bei strahlendem Sonnenschein organisierte das Team des Schillergartens einen leckeren und ausgiebigen Brunch bei dem wir genießen und uns entspannt zurücklehnen konnten. Mit geladenen Akkus ging es weiter elbaufwärts nach Schloss Pillnitz und seine berühmten Gartenanlagen.

Das Schloss, direkt an der Elbe gelegen, ließ August der Starke Anfang des 18. Jahrhunderts aus- und umbauen, um die Anlage für seine barocken Festlichkeiten zu nutzen. Für unseren Aufenthalt in den Parkanlagen des Schlosses hatten wir jetzt die Qual der Wahl: Palmenhaus, Schlossgarten, Englischer Garten, Holländischer Garten oder Chinesischer Garten aber auch Lustgarten und Irrgarten boten sich zum Spazieren an.

Der berühmten japanischen Kamelie hat dabei aber jeder einen Besuch abgestattet. Über 230 Jahre soll der Baum mittlerweile alt sein und ist damit der älteste seiner Art in Europa. Nach unserem kurzweiligen Aufenthalt in den Pillnitzer Parkanlagen wartete am Bootsanleger schon der Raddampfer „Meißen“.

Die Dampferfahrt ging flussabwärts zurück in die Landeshauptstadt Dresden. Je nach Interessenlagen gab es unterwegs entweder die historische Dampfmaschine im Schiffsinneren oder das herrliche Panorama des Elbtals zu bestaunen. Angelegt wurde schließlich am Terrassenufer vor der beeindruckenden Kulisse der Dresdner Altstadt.

Nach dem Kulturprogramm ging es mit dem Bus zurück nach Falkenstein, wo für uns schon ein gemütlicher Grillabend vorbereitet war. Zusätzlich zu all den Leckereien stand in einer Ecke auch unser „berüchtigter“ Kickertisch. Und so wurde zum Ausklang des Tages die alljährliche „Computer konkret Meisterschaft“ im Tischfußball ausgespielt. Mit dem einen oder anderen Getränk konnte dann auch auf Sieg oder Niederlage angestoßen werden.


Für Interessierte:

Infos zu Dresden und Umgebung